Angelinas Papa hatte Nudeln gekocht, weil seine Hühner die besonders gerne essen.

Dann durften wir die Hühner füttern mit Nudeln, Mais und Paprika.

Danach ist das schwarze Huhn in sein Legenest und hat ein Ei gelegt.

 

Die Hühner haben im Stall Legenester und Sitzstangen.

Draußen haben sie ein Sandbad und ein Dach, falls es regnet.

Ein Zaun und ein Netz schützen die Hühner vor Feinden.

Den ganzen Tag können sie Körner picken und Wasser trinken.

 

Am schönsten war, dass wir ein Huhn streicheln konnten. Die Federn waren ganz weich.

 

Angelinas Papa hat für uns Tee und Knabbersachen vorbereitet.

Auf einer Kochplatte haben wir Eier gekocht.

Die durften wir dann schälen und essen und sie haben köstlich geschmeckt.

 

Außerdem haben wir zwei Experimente gemacht.

Einmal haben wir herausgefunden, welches Ei frisch ist und welches alt.

Danach haben wir Eier gedreht und gesehen, welches gekocht ist und welches roh.

 

Wir wollen uns ganz herzlich bei Herrn Jochem bedanken.

Das war ein toller Morgen bei Ihnen und bei Ihren Hühnern.